Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Versand innerhalb von 24h*
24h Service: info@garten-bedarf24.de
Über 90 Jahre Erfahrung
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Schneeschimmel

Botanischer Name: Microdochium nivale (früher: Fusarium nivale)

Symptome: Annähernd kleine, runde Flecken zeigen sich im Frühjahr mit einem Durchmesser von circa 2,5 bis 5cm. Unter ungüstigen Bedingungen wachsen sie auf bis zu 30cm an. Die Flecken sind von einem weißgrauen bis rötlichen Myzelbelag überzogen.

Auftreten: Besonders in feinem Rasen, also vor allem bei Zierrasen. Betroffene Arten sind: Straußgräser, Deutsches Weidelgras und Rispengräser. Ursache sind auch hier schelcht durchlüftete Böden, ebenso tritt die Krankheit bei feuchtwarmer Witterung im Herbst oder Winter auf. Auch Abdeckung mit Schnittgut, sowie Schnee auf nicht gefrorenem Boden können Erkankungen auslösen.

Gegenmaßnahmen: Die Fläche sollte durch vertikutieren und aerifizieren belüftet werden. Nicht zu tief und zu selten mähen.

Sonstige Hinweise: Keine Stickstoffgabe mehr ab Ende September.

Schneeschimmel03

Botanischer Name : Microdochium nivale (früher: Fusarium nivale) Symptome : Annähernd kleine, runde Flecken zeigen sich im Frühjahr mit einem Durchmesser von circa 2,5 bis 5cm. Unter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schneeschimmel

Botanischer Name: Microdochium nivale (früher: Fusarium nivale)

Symptome: Annähernd kleine, runde Flecken zeigen sich im Frühjahr mit einem Durchmesser von circa 2,5 bis 5cm. Unter ungüstigen Bedingungen wachsen sie auf bis zu 30cm an. Die Flecken sind von einem weißgrauen bis rötlichen Myzelbelag überzogen.

Auftreten: Besonders in feinem Rasen, also vor allem bei Zierrasen. Betroffene Arten sind: Straußgräser, Deutsches Weidelgras und Rispengräser. Ursache sind auch hier schelcht durchlüftete Böden, ebenso tritt die Krankheit bei feuchtwarmer Witterung im Herbst oder Winter auf. Auch Abdeckung mit Schnittgut, sowie Schnee auf nicht gefrorenem Boden können Erkankungen auslösen.

Gegenmaßnahmen: Die Fläche sollte durch vertikutieren und aerifizieren belüftet werden. Nicht zu tief und zu selten mähen.

Sonstige Hinweise: Keine Stickstoffgabe mehr ab Ende September.

Schneeschimmel03

Zuletzt angesehen